Unsere Geschichte

Ein traditionsreiches Familienunternehmen…

 

Gegründet 1968 als „Wohnbedarf Waldshut“ von Erich Albiez und Karl Kummle, ist der Möbelmarkt Dogern heute geführt von der zweiten Generation Ingo Albiez und Ulrich Kummle.

Mittlerweile zählt das Stammhaus in Dogern bei Waldshut über 250 Mitarbeiter. Familien- und generationsfreundliche Firmenpolitik ist die gelebte Philosphie unseres Hauses.

 

1968

In einer ehemaligen Textilfabrik in Waldshut entstand in diesem Jahr auf 3000 m2 und vier Etagen der erste Wohnbedarf Waldshut.

1974

Neueröffnung des Möbelmarkts Dogern mit ca. 6000 m2 Ausstellungsfläche.

1985

Bereits der dritte Erweiterungsbau mit 5100 m2 Fläche. Unter dem Namen „Mobila“ entsteht das neue Segment „Junges Wohnen“.

1993

Neugestaltung der Fassade.

1995

Eröffnung des Tochterunternehmens Mobila Rheinfelden auf 10000 m2.

1997

Auf 6400 m2 eröffnete das dritte Vertriebskonzept, der Super-SB-Möbeldiscount in Dogern.

1998

Auf 7000 m2 eröffnete der Super-SB-Möbeldiscount in Rheinfelden.

2000

Aufstockung einer dritten Etage der Mobila Rheinfelden.

2006

27400 m2 Ausstellungsfläche des Möbelmarkt Dogerns auf zwei Etagen. Das Kinderland sowe das Bistro runden dieses Gesamtkonzept ab.

2007

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte: Neueröffnung der Möbelarena in Rheinfelden.

2008

Neue Dachmarke. Die Wohnwelt Rheinfelden öffnet ihre Türen. Einrichten total auf 27000 m2.

2010

Der SB-Markt in Dogen schließt. An seine Stelle tritt die neue Möbelarena im Gewerbepark Waldshut mit einer Verkaufsfläche von 8000 m2.

2013

Eröffnung der Natura Wohnfabrik Waldshut-Tiengen mit 8000 m2 Ausstellungsfläche.

2016

Große Erweiterung der Möbelarena Rheinfelden.